Artikel Luban Website

2014- September    

http://eluban.pl/region/1795,zagospodarowali-skwer-w-pobiednej.htm#prettyPhoto

EN translation of the article on the Luban website about the Bus station project, September 2014

Beim Streben nach der inneren Harmonie kommen wir schnell zum Schluss, dass diese Harmonie mit der Situation der Menschen aus der Umgebung eng verbunden ist. Deswegen ist die Hilfeleistung für die Bedürftigen eins der Hauptziele der Gesellschaft – so beschreiben die Mitglieder der Polnischen Holosophischen Gesellschaft in Kürze ihre äußeren Aktivitäten.
Während der letzten Sitzung des Stadtrates in Leśna hat eine ungewöhnliche Feierlichkeit stattgefunden: der Bürgermeister Jan Surowiec hat sich zusammen mit dem Rat bei den Mitgliedern der Polnischen Holosophischen Gesellschaft aus Pobiedna für ihren Beitrag zur Entwicklung dieser kleinen Gesellschaft bedankt.
„Die Mitglieder dieser internationalen Gesellschaft unterstützen uneigennützig die Gesellschaft von Pobiedna seit über zehn Jahren durch verschiedene Aktivitäten, von karitativen Aktionen, wie Holz für bedürftige Familien, Schenkung von Kleidung, bis zum Bau eines Spielplatzes für Kinder oder Streichen der Fassade der Schule“, so Dorfleiterin Anna Hałas. „Ich wünsche allen Dorfleitern mindestens die Hälfte einer solchen Gruppe, wie ich sie hier in Pobiedna habe.“
Diesmal erhielten die Mitglieder der Gesellschaft ein Dankeschön von der Leitung von Leśna für die Bewirtschaftung der Grünanlage an der Bushaltestelle. Die Realisierung dieser Initiative dauerte mehrere Wochen bei der aktiven Teilnahme der Mitglieder der Gesellschaft, der Behörden und der Einwohner von Pobiedna.
Unten finden Sie einen Fotobericht von dieser Aktivität.
Das Ziel der holosophischen Idee ist das Erreichen eines Gleichgewichts zwischen der körperlichen, mentalen und geistlichen Sphäre des Menschen. Dies erfolgt auch durch Kennenlernen des Körpers und durch die gesunde Lebensweise und Respekt gegenüber allen Lebewesen. Das Begreifen der Prozesse des menschlichen Denkens und die Entwicklung des Selbstbewusstseins. Ebenso auf spiritueller Ebene durch die Meditation, die erlaubt, die Natur unserer Existenz kennenzulernen. Mehr über PTH und ihre Aktivitäten können sie auf der www-Seite von PTH finden
Ps. Während der oben genannten Sitzung haben ungewöhnliche Gäste den Sitzungssaal besucht, und zwar die Kinder aus der Grundschule aus demselben Dorf. Obwohl dieser Besuch ganz spontan war, haben die kleinen Gäste das Stadtamt nicht ohne kleine Geschenke verlassen, um welche sich der Vorsitzende des Rates Walter Straszak gekümmert hat.